Trend Lastenfahrrad

Das Lastenrad erfährt in der Neuzeit wieder eine Art Wiederbelebung wie seit langem nicht mehr. Das hat vor allem damit zu tun, dass dieses Rad ein Allrounder ist und aufgrund seiner praktischen Eigenschaften und kostengünstigen Effizienz vollends überzeugen kann. Nicht zu vergessen, dass ein Lastenrad bezüglich seiner Anwendung kaum Einschränkungen unterliegt. Das fängt schon beim Transport von Gütern an und geht hin bis zum Ausflug mit seinen Kindern. Kurz und bündig kann man zu Recht behaupten, mit einem Lastenfahrrad ist fast alles machbar.

Transportrad, Lasten Fahrrad etc. etc.

Wer denkt, bei diesem Bewegungsmittel handelt es sich um eine Erfindung der Neuzeit, der irrt gewaltig. Bereits Ende des 19. Jahrhunderts gab es diese Transporträder, vor allem wegen des Mangels von automobilen Transportmöglichkeiten.
Ende des 19 Jahrhunderts wurden die ersten dieser Art Räder entwickelt, allerdings gab es zu dieser Zeit fast nur Hochräder. Zwar konnten mit diesen auch weite Strecken zurückgelegt werden, das allerdings keinesfalls sicher und bequem. Letztendlich stellte sich heraus, dass diese Hochräder für den Transport von Waren kaum geeignet waren. Damit diese Räder nicht nur standfester, sondern auch sicherer wurden, wurden sie mit drei Rädern ausgestattet. Durch diese Technik wurden die Lastenräder schwerer und langsamer, demgegenüber aber dafür stabiler und kippsicherer. Anwendung fanden diese Lastenräder bei Milchmännern, Kurieren und Lebensmittelhändlern, vor allem deshalb, weil man damit schnell und kostengünstig Besorgungen ausführen konnte.

Neubelebung des Lastenfahrrades

Nach dem Zweiten Weltkrieg gerieten diese Transporträder in Vergessenheit, die Menschen benutzen lieber für den Transport von Waren Verkehrsmittel deren Ladekapazitäten deutlich höher waren als die der Lastenfahrräder, auch eine Fortbewegung ohne Muskelkraft war damit möglich.

Eine Wiederauferstehung erlebt das Lastenfahrrad erst seit einigen Jahren. Das hat vor allem mit dem gestiegenen Umweltbewusstsein der Menschen und auch der Tatsache zu tun, dass die Städte durch den Autoverkehr immer mehr verstopft werden.

Mit einem Lastenrad ist es merklich einfacher sich durch Verkehrsstaus zu schlängeln, nicht zu vergessen die gestiegenen Treibstoffpreise die dafür sorgen, dass man gerne auf das Auto verzichtet. In neuerer Zeit findet man beträchtlich mehr Cargo Bikes in den Städten vor, hat vor allem damit zu tun, dass auch die bekannten E-Bikes immer mehr in Mode kommen.


Die entscheidenden Unterschiede der Transporträder

Vor dem Kauf eines solchen Rades sollte vorab überlegt werden, wofür dieses Beförderungsmittel benötigt wird. Die meisten dieser Art Fahrräder sind dafür geschaffen, Güter oder Kinder zu transportieren. Allerdings ist es auch machbar, mit entsprechenden Extras wie Kindersitz oder Transportbox das Rad für andere Einsatzgebiete einzusetzen.

Eine entscheidende Frage bei der Auswahl eines Transportrades ist, soll man sich um ein ein-oder mehrspuriges Fahrrad umsehen.
Einspurige Fahrräder dieses Typs fahren sich gut in der Kurve und verfügen über stabile Mittelständer. Dadurch können Sie auch bequem im Stand beladen werden.
Mehrspurige Lastenräder, auch sogenannte Dreiräder, sind in den Kurven, vor allem ohne Ladung, gewöhnungsbedürftig. Im Stand mit der Feststellbremse geparkt bieten sie eine sehr gute Standfestigkeit.

Fast alle Lastenfahrräder verfügen über Narbenschaltungen in den unterschiedlichsten Anfertigungen. Vor allem sollte die Schaltung für den entsprechenden Einsatz tauglich sein. Sollen im täglichen Leben schwere Lasten regelmäßig transportiert werden, dann sollte über die Anschaffung eines Elektro Lastenrads nachgedacht werden. Lastenfahrräder ohne E-Antrieb können auch problemlos über einen E-Zusatzantrieb nachgerüstet werden.

Bezugsquellen sind der Fachhandel vor Ort, der online Handel und die Hersteller. Beim Fachhändler vor Ort kann das Fahrrad direkt in Augenschein und auch Probe gefahren werden. Bei Bestellung im Internet oder beim Hersteller wird das Fahrzeug in der Regel bis an die Haustür geliefert. Die Anschaffung eines Transportrades ergibt bestimmt Sinn, wenn man über das hohe Verkehrsaufkommen in den Städten nachdenkt. Bei der Auswahl immer auf gute Qualität achten, denn nur bei qualitativer hochwertiger Verarbeitung ist sicheres Fahren auch garantiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.