Fahrrad-Wartung: So wird`s gemacht

Ihr Fahrrad verkehrstauglich zu halten, muss nicht kompliziert sein. Die folgenden Tipps und Tricks helfen, alles in Schuss zu halten und bestimmte Probleme auf Dauer zu vermeiden.

Was Sie brauchen:

  • Einen Drehmomentschlüssel
  • Etwas Nass-Schmiermittel
  • Und etwas Trockenschmiermittel

Holen Sie Ihre Lager

Nehmen Sie Ihre Reifen und schieben Sie Ihre Räder von einer Seite zur anderen, um zu sehen, ob sie sich bewegen – wenn ja, brauchen Ihre Radlager vielleicht etwas Aufmerksamkeit.

Führen Sie einen Sattel-Check durch

Wenn Sie während der Fahrt von einem lockeren Sattel abrutschen, ist das keine angenehme Erfahrung, also überprüfen Sie, ob Ihr Sattel gut sitzt. Schieben Sie ihn seitlich und nach oben und unten und ziehen Sie ihn fest, wenn er sich überhaupt bewegt.

Bremstest

Drehen Sie das Rad und ziehen Sie an jeder Bremse einzeln. Das Bremsen sollte fest sein. Wenn es eine Weile dauert, bis das Rad langsamer wird, oder es sich weich anfühlt, brauchen Ihre Bremsen vielleicht etwas Aufmerksamkeit.

Lösen Sie das Klappern

Wenn Ihre Vorderradgabel beim Fahren wackelt oder die Vorderseite des Fahrrads überhaupt vibriert, dann muss Ihr Steuersatz wahrscheinlich nachgezogen werden. Versuchen Sie, die Vorderradbremse zu ziehen und das Fahrrad hin und her zu bewegen – wenn sich der Steuersatz bewegt, ist das das Problem. Nehmen Sie Ihren Drehmomentschlüssel zur Hand und ziehen Sie die vier Vorbauschrauben mit 5 Newtonmeter an – der Lenker soll ja nicht abfallen!

Quietschende Ketten zum Schweigen bringen

Eine quietschende Kette ist mehr als nur lästig; sie könnte ein Indikator für ein Problem sein, das eine Verletzung oder einen Schaden an Ihrem Fahrrad verursachen könnte. Drehen Sie ein Pedal rückwärts und hören Sie auf ein Klicken oder ungewöhnliche Geräusche, die durch Reibung verursacht werden. Versuchen Sie, etwas Schmiermittel aufzutragen (im Winter nass, im Sommer trocken), um zu sehen, ob das Problem dadurch behoben wird.

Der Bounce-Test

Ziehen Sie die Vorderradbremse und wippen Sie mit dem Fahrrad auf und ab. Wenn Sie etwas Ungewöhnliches hören, könnte etwas locker sein. Überprüfen Sie alle Verbindungen und Schrauben, bis Sie das Problem gefunden haben, oder bringen Sie es in eine Halfords-Filiale, wo wir es kostenlos auf seine Fahrsicherheit überprüfen werden.

Machen Sie es sauber

Ein schmutziges Fahrrad zu reinigen, lässt es nicht nur gut aussehen, sondern verlängert auch seine Lebensdauer. Nehmen Sie etwas heißes Seifenwasser oder sogar einen Spezialreiniger wie Muc Off und schrubben Sie es gründlich ab – vergessen Sie aber nicht, es abzutrocknen, um Rost zu vermeiden.

Wenn Sie keine Lust haben, Ihr teures Fahrrad auseinander zu nehmen oder nicht wissen, wo Sie anfangen sollen, wenn es um die Wartung geht, gehen Sie in Ihre Halfords-Filiale, wo einer unserer Fahrradexperten es gerne für Sie gegen eine kleine Gebühr macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.